Projektablauf

Wie funktioniert es wirklich?

Sechs Schritte zum Sprung ins kühle Nass … 

1. Beratung

2. Planung

3. Angebotserstellung

4. Auftragserteilung

5. Bauausführung

6. Service und Wartung – See more at:

BERATUNG:

Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen werden aufgenommen und alle offenen Fragen beantwortet. Wir erklären Ihnen den Unterschied zwischen Schwimmteich und Naturpool, mit allen Vor- und Nachteilen, sodass Sie eine optimal Entscheidungsgrundlage erhalten. Gemeinsam besuchen wir verschiedene Projekte in Ihrer Nähe, sodass Sie Ihre Entscheidung nicht nur auf Grund unserer Fotobeispielen treffen, sondern live Projekte sehen und mit unseren Kunden über deren Schwimmteich diskutieren können.

PLANUNG:

Aufgrund des Beratungsgespräches,erhalten Sie für Ihr Projekt:

  • eine Entwurfsplanung auf CAD (computer aided design) -Basis
  • eine detaillierter Kostenaufstellung mit Begleitschreiben
  • das RABAGS Klärkonzept in dem Teichgröße, Teichvolumen, biologische Belastung, geplante Materialien für den Teichbau und Füllwasser als Berechnungsbasis für die Funktionsfähigkeit Ihres Projektes herangezogen werden.
  • Zeitplanung für die Realisierung Ihres Projektes

BAUAUSFÜHRUNG:

Dieser wird unter unserer Bauaufsicht, von uns selbst, einem Subunternehmer oder durch Sie durchgeführt.

TEICHABDICHTUNG:

Geovlies wird in der Teichgrube verschweißt – zum Schutz der Folie. Auf das Geovlies wird die Teichfolie verlegt. Diese Qualitätsfolie hat in der Produktion den Österreichischen Umweltpreis erhalten! Wir verschweißen die Folie im Teich mit einer Doppelnaht und einem Anpressdruck von 75 kg.

TEICHBAU:

Je Bauweise wird nun der Schwimm- und Regenerationsbereich voneinander abgetrennt. Mit Holz, Stein, Mauerwerk oder einer Schotterwalze. Der Schwimmbereich wird im Teichgrund mit einer Sauberkeitsschicht aus WU Faserbeton abgedeckt. Die Reinigungsmöglichkeit mit einem Teichroboter ist somit gegeben. Die Böschung des Regenerationsbereiches wird je Kundenwunsch mit Bruch-, Rundsteinen oder einem Mauerwerk verbaut. Entlang dem Teichufer wird eine Kapillarsperre errichtet um das Eindringen von Oberflächenwasser in das Teichsystem zu unterbinden.

RABAGS Technik:

RABAGS – Filtertechnik:
Entsprechend dem gewählten Teichtyp – Schwimmteich oder Naturpool – wird die Filtertechnik aufgebaut. Bei Naturpools wird ein definierter zwangsdurchströmter Kiesfilter – indem durch Verteilerrohre das Wasser-Luftgemisch gleichmäßig von unten nach oben durch den Filterkies strömt – aufgebaut.

RABAGS-Injektor:  
Über den RABAGS-Injektor wird Atmosphärenluft angesaugt und über ein Verteilungssystem in den Kiesfilter gedrückt. Dadurch wird es möglich, auch im tiefen Filterkörper ein aerobes System für den biologischen Abbau zu garantieren.

Hydraulik:
Diese ist so ausgelegt, dass die Skimmer (Oberflächenabsaugung) möglichst effizient arbeiten können.

Bepflanzung: 
Je nach Teichtyp werden ausgewählte Repositionspflanzen gesetzt, üblicherweise fünf Stück je Filterfläche.

RABAGS Technikschacht:  
Der Technikschacht ist mindestens 2 m von der Wasserlinie entfernt im Gartenbereich zu positionieren. Im Technikschacht laufen die Stromleitungen für die Filterpumpe, die Beleuchtung – im und außerhalb des Teiches, und dergleichen zusammen.

HOLZELEMENTE:

Der Unterbau wird ausschließlich mit ALU-Profilschienen aufgebaut. Im Wasserluftbereich werden diese auf Edelstahlwinkel ober höhenverstellbare Edelstahlstützen montiert. Als Glattschalung wird heute am häufigsten Thermokiefer verwendet die verdeckt montiert ist.

AUSSENANLAGE:

Außenpflanzen entlang der Uferlinie, Trittsteinplatten, Wege, Randleisten … die Palette ist unendlich.

FÜLLEN und ÜBERGABE:

Die Befüllung erfolg üblicherweise über Hydrant bzw. Hauswasserleitung. Die chemische Zusammensetzung des Füllwassers ist vorab ein maßgeblicher Parameter bei der Erstellung des Klärkonzeptes. Mit der Übergabe erhalten Sie das Betriebshandbuch inklusive der Pflegeanleitung für Ihren Schwimmteich oder Naturpool. Die aktuelle Version des Handbuches finden Sie auch auf unserer Website.

TEICHREINIGUNG:

Ein Schwimmteich und Naturpool funktioniert auf Dauer nur, wenn er entsprechend regelmäßig gereinigt wird. Teichschlammsauger eignen sich ideal für die Frühjahrsreinigung – um grobe Verschmutzung zu entfernen. Bei einem Naturpool ist es von Vorteil, wenn während der Saison regelmäßig abgestorbene Biomasse aus dem System entfernt wird. Hierzu gibt es sehr gut funktionierende Teichroboter.